Nachruf

Die Narrenzunft Möhringen trauert um ihren Ehrenzunftmeister

Wilhelm Gleichauf

Träger der goldenen Ehrennadel der VSAN und sämtlicher Ehrenabzeichen der Narrenzunft Möhringen

Für uns noch völlig unfassbar ist unser lieber Freund und Kamerad Willi diese Woche von uns gegangen. Die Narrenzunft verliert mit ihm einen unermüdlichen Arbeiter zum Wohle der Möhringer Fasnet, der sich über viele Jahrzehnte voll Herzblut für das Fortbestehen der schwäbisch alemannischen Fasnettradition engagiert hat. 1972 in die Narrenzunft eingetreten, wurde er 1981 erstmals in den Zunftrat gewählt und blieb diesem Gremium bis zu seinem Ausscheiden 2010 in verschiedenen Funktionen treu. Von 1984 bis 1991 übte er das Amt des stellvertretenden Zunftmeisters aus, bevor er 1991 schließlich die Aufgabe des Zunftmeisters übernahm. In dieser Zeit hat er die Möhringer Fasnet sowohl innerhalb des Städtles als auch in den Kreisen der VSAN maßgeblich geprägt und glänzend vertreten. Der Bau des Narrenhofes fällt ebenso in seine Amtszeit als Zunftmeister, wie die Durchführung zweier Narrentreffen und Herbstarbeitstagungen bei uns im Städtle. Getreu seinem Motto: „Bewahret das Feuer, nicht die Asche!“ arbeitete er stets an dem Fortbestand und der umsichtigen Erneuerung der Möhringer Fasnettradition. Im Jahre 2010 wurde Willi zum Ehrenzunftmeister ernannt.

Auch nach seinem Ausscheiden als aktiver Zunftrat, war Willi ein oft und gern gesehener Gast in den Zunftratssitzungen. Hierbei hat er sich durch seine langjährige Erfahrung, seine besonnene Art und seinen Blick über den Tellerrand hinaus in wohl dosierter Weise eingebracht und manche Entscheidungen des Zunftrats positiv beeinflusst. Bei fast allen offiziellen Fasnetterminen hat Willi voller Stolz als Ehrenzunftmeister teilgenommen und hierbei die Zunft unterstützt, entlastet und glänzend repräsentiert. Er war sich aber auch für die unzähligen Arbeitsdienste außerhalb des Fasnetgeschehens niemals zu schade. Oftmals durften wir vom Zunftrat überrascht feststellen, dass eine geplante Arbeit bereits durch Willi erledigt worden war, bevor wir überhaupt an die Umsetzung dachten.

Neben seiner Tätigkeit im Zunftrat hat Willi an unzähligen Fasnetgruppen, Zunftballauftritten, Schemengerichtssitzungen, Umzügen und Hanselerennen mitgewirkt.

Als Ratgeber, Freund und Fasnetnarr hinterlässt Willi eine Lücke, die nicht zu schließen sein wird. Besonders schmerzvoll empfinden wir es, dass wir ihn auf seinem letzten Weg nicht begleiten dürfen. Trotzdem werden wir immer an ihn denken.

Unsere tief empfundene Anteilnahme gilt der Trauerfamilie.

Zunftrat der Narrenzunft Möhringen